Weniger als 1% für unsere Kinder

Liebe Familien und Rollsportler

Es wird Investiert. Bis 2030 sollen über 70 Millionen Euro für das Städtebauförderprogramm nach Wermelskirchen fließen. Das jetzt doch etwas weniger als 1% davon für Kinder & Jugendliche investiert werden soll mag zwar ein paar Politiker und Stadtentwickler irritieren, doch wir finden das sehr wichtig.

Dazu der RGA vom 14.12.2018: „Der Lärmpegel war wieder hoch im Ratsaal Anfang der Woche. Die Politiker bekamen sich heftig in die Haare, als es um die Finanzierung des Jugendfreizeitparks ging. Denn zumindest der WNK/UWG um Henning Rehse und der FDP-Fraktion um Jürgen Manderla sind die Kosten für den Entwurf des Parks mit Skaterfläche deutlich zu hoch. Dennoch waren sie sich einig, das Konzept weiter verfolgen und den Park auf den Weg bringen zu wollen. Das ist gut so. Denn zu lange haben Generationen von Jugendlichen darauf gewartet, eine passende Fläche bereitgestellt zu bekommen.  […] Es bleibt die Hoffnung auf die Fördergelder – und die Spenden, die jetzt bald fließen sollten.“

Die Förderung für den Jugendfreizeitpark ist nun auch beschlossen. Bergische Morgenpost vom 12.12.2018

Hier gibt es den „Werdegang“ des Projektes in der Bergischen Morgenpost zu lesen: Klick

 

 

Mit sportlichen Grüßen

7510884199552938919891333893476

Euer Marco

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s